Κυριακή, 3 Μαΐου 2015

Joseph Moog, pianist

Young Euro Classic : Joseph Moog, l’expérience de la jeunesse

Als zweifacher Preisträger des renommierten International Classical Music Award in den Kategorien „Best Solo Instrumentalist 2014“ und „Young Artist of the Year 2012“, zählt Joseph Moog zu den herausragenden Pianisten mit internationaler Reputation.
Er begeistert das Publikum mit seiner reifen Künstlerpersönlichkeit, seiner transzendenten Virtuosität und mutigen individuellen Programmgestaltung, zu der auch seine eigenen Kompositionen gehören.

Kritiker rühmen den „Young Steinway Artist“ als „interessantesten Interpreten seiner Generation“ und sprechen von einer der „auffallendsten Erscheinung des gegenwärtigen Musiklebens“. Radio Bremen nannte ihn einen „Schatzgräber mit überirdischer Klaviertechnik“, denn neben dem gängigen Klavierrepertoire überrascht er in seinen Solorecitals immer wieder mit Raritäten, so beispielsweise von Godowsky, Rubinstein, Moszkowski oder Friedman. Stilistische Authentizität, Klangschönheit und eine hochentwickelte Anschlagskultur verbindet der junge Künstler mit enormer Bühnenpräsenz.

Die Saison 2014/15 ist von Moogs Vielseitigkeit gekennzeichnet: So stehen Werke von Brahms, Liszt, Rachmaninow, Rubinstein, Saint-Saens und Szymanowski mit führenden europäischen Orchestern auf dem Programm.
Joseph Moog beginnt die Saison mit einer Wiedereinladung des Tivoli Festivals in Kopenhagen, gefolgt von Konzerten mit den Orchestern Helsinki Philharmonic, Stuttgarter Philharmoniker, Prague Philharmonia im Münchner Gasteig, Saarländisches Staatstheater, Poznan Phiharmonic und Orchestre des Concerts Lamoureux in Paris.

Ein besonderer Höhepunkt ist die Aufführung des Klavierkonzerts von Alexander Skrjabin zum 100. Todestag des Komponisten im Konzerthaus Dortmund. Joseph Moog wird dieses selten gespielte Werk im Rahmen des Klavierfestivals Ruhr mit den Bochumer Symphonikern unter der Leitung von Steven Sloane aufführen.

https://www.youtube.com/user/miamipianofestival

03.05.2015
Saarbrücken, Congreßhalle
Szymanowski Symphony N°4 "Symphonie Concertante" op.60
Saarländisches Staatsorchester
Cond. David Robert Coleman
04.05.2015
Saarbrücken, Congreßhalle
Szymanowski Symphonie Concertante N°4 op.60
Saarländisches Staatsorchester
Cond: David Robert Coleman
12.05.2015
Paris, Dôme des Invalides
Franz Liszt Malediction
Orchestre à cordes da la garde républicaine
12.06.2015
Poznan, University Hall
Brahms concerto N° 2 B flat major op.83
Poznan Philharmonic Orchestra
Cond. Marek Pijarowski
15.06.2015
Dortmund, Konzerthaus
Skrjabin piano concerto F sharp minor op.20
Skrjabin: Vers la Flamme op.72
Bochumer Philharmoniker
Cond: Steven Sloane
03.09.2015
Ravinia Festival, Bennet Gordon Hall
Recital (Beethoven, Liszt, Debussy, Friedman, Godowsky)
06.09.2015
Fresno, California State University, Concert Hall
Recital (Beethoven, Liszt, Debussy, Friedman, Godowsky)
10.09.2015
Darmstadt, Staatstheater
Recital (Beethoven, Liszt, Debussy, Friedman, Godowsky)
27.09.2015
Amsterdam, Concertgebouw
Recital, Master Pianists Series- Season Opening
(Beethoven, Tchaikovsky, Friedman, Liszt)
08.10.2015
Eindhoven NL, Muziekgebouw
Mozart piano concerto Nr 23 A major KV 488
Philharmonie Zuidnederland
Cond:
09.10.2015
Maastricht, Theater aan hat Vrijthof
Mozart piano concerto Nr 23 A major KV 488
Philharmonie Zuidnederland
Cond:
10.10.2015
Heerlen, Theater
Mozart piano concerto Nr 23 A major KV 488
Philharmonie Zuidnederland
Cond:
13.10.2015
Venray
Mozart piano concerto Nr 23 A major KV 488
Philharmonie Zuidnederland
Cond:
14.10.2015
Sittard, Stadsschouwburg
Mozart piano concerto Nr 23 A major KV 488
Philharmonie Zuidnederland
Cond:
16.10.2015
Breda, Chassé Theater
Mozart piano concerto Nr 23 A major KV 488
Philharmonie Zuidnederland
Cond:
20.10.2015
s`Hertogenbosch, Theater aan de Parade
Recital (Beethoven, Tchaikowsky)
26.10.2015
Canterbury International Festival, Kings Hall
Recital (Beethoven, Tchaikowsky)
28.10.2015
Heilbronn, Festsaal der Harmonie,
Recital (Beethoven, Tchaikovsky)
08.11.2015
Bonn, Beethovenhalle
Franz Liszt:
Fantasie über Themen aus Beethovens "Ruinen von Athen"
Ludwig van Beethoven:
15 Variationen Es-Dur & Fuge "Eroica Variationen" op.35
Orchester der Beethovenhalle Bonn
Cond: Stefan Blunier
11.11.2015
Moscow, International House of Music, Chamber Music Hall
Recital
11.12.2015
Cardiff, BBC Wales
Gershwin concerto in F
BBC National Orchestra of Wales
Cond: Thomas Sondergard
13.01.2016
Paris, Louvre Auditorium
Recital
16.01.2016
Bremen, Sendesaal
Recital
13.02.2016
Bradford
TCHAIKOVSKY Concerto N°1 B flat minor op.23
Royal Philharmonic Orchestra
Cond: NN
21.02.2016
Bad Münstereifel
Recital
12.03.2016
Portland International Piano Festival
Recital
13.03.2016
Portland International Piano Festival
Recital
23.03.2016
Washington Performing Arts, Kennedy Center
Recital

Δεν υπάρχουν σχόλια:

Δημοσίευση σχολίου