Κυριακή, 8 Νοεμβρίου 2015

Brahms: Ein deutsches Requiem Mahler: Fünf Lieder nach Gedichten von Friedrich Rückert

Julie Karagouni, Sopran
Thilo Dahlmann, Bassbariton
St. Remigius-Chor
Brahms-Projektchor
Capella Remigiana
Leitung: Manfred Hettinger
Am Volkstrauertag führt der St. Remigius-Chor erstmals in Bergheim Johannes Brahms‘ Meisterwerk „Ein deutsches Requiem“ auf. Brahms schuf unter dem Eindruck des Todes seiner Mutter ein persönliches Zeugnis und eine „Trostmusik“. 
Dafür entwickelte er – als bibelkundiger Protestant – zunächst seine Texte frei aus den Büchern der Heiligen Schrift zu einem „Libretto des Trostes und der Zuversicht“. Die Textzusammenstellung und auch die musikalische Anlage der sieben Sätze des Werkes – irgendwo zwischen symphonischem
Oratorium und geistlicher Kantate – sind bis heute einmalig in der Musikgeschichte und entziehen sich
jeglicher Einordnung in gängige Gattungsschemata. 
Vor dem Hauptwerk des Abends erklingen die „Fünf Lieder auf Texte von  Friedrich Rückert“ von Gustav Mahler (1860-1911). 
Die fünf äußerst unterschiedlichen Gedichte Rückerts vertont Mahler in der ihm eigenen subtilen
Klangsprache. Das bekannteste „Ich bin der Welt abhanden gekommen“ gewinnt in der Klanggestalt der
Mahlerschen Vertonung eine Tiefe von großer Expressivität.
„....aber sagen muß ich Dir noch, daß ich ganz und gar erfüllt bin von Deinem Requiem, es ist ein ganz gewaltiges Stück, ergreift den ganzen Menschen in einer Weise wie wenig anderes. Der tiefe Ernst, vereint mit allem Zauber der Poesie, wirkt wunderbar, erschütternd und besänftigend.
(…) Ach könnte ich es hören, was gäb ich wohl darum“, schrieb Clara Schumann in einem Brief an
Johannes Brahms, nachdem diese die Noten des 6. und 7. Satzes von ihm erhalten hatte.
„Seit Bachs h-Moll-Messe und Beethovens „Missa solemnis“ ist nichts geschrieben worden, was auf diesem
Gebiete sich neben Brahms’ deutsches Requiem zu stellen vermag“, so hymnisch urteilte der schwer zu
begeisternde Wiener Musikkritiker Eduard Hanslick. 
Das Requiem sollte der Durchbruch für den gerade 33-jährigen Komponisten und eines seiner populärsten Werke werden.



Δεν υπάρχουν σχόλια:

Δημοσίευση σχολίου