Τρίτη, 14 Μαρτίου 2017

Zeitgenössischer Tanz mit Daniel Goldin / Workshop

Körper - Choreographie - Interpretation 
Workshop mit Daniel Goldin:

8./9. April, jeweils 11.00-16.00

Daniel Goldin unterrichtet eine Technik, die es dem Einzelnen ermöglicht, seine eigene Persönlichkeit mit einzubeziehen: Bewegungen, die mit dem Menschen zu tun haben, die zeigen, was den tanzenden Menschen bewegt und die die Freude an der Bewegung vermitteln.

Er versteht den Trainingsprozess als kreativen Prozess, der sich nicht auf das Erlernen festgelegter Schritte oder Bewegungssequenzen begrenzt, sondern am Verständnis der Bewegung orientiert ist.

Während des Workshops werden stufenweise verschiedene Bewegungsqualitäten trainiert, die auf den Elementen Ursprung, Energie und Tempo einer Bewegung aufbauen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Wahrnehmung des Raumes: der Platzierung, Projektion und Fortbewegung des Körpers im Raum.

Das vielseitige Training vermittelt grundlegende und weiterführende Elemente des zeitgenössischen und modernen Tanzes, aus denen kurze dynamische und raumgreifende Sequenzen entstehen.

Aus seinem Repertoire von über 30 abendfüllenden Arbeiten wird er einige Sequenzen und Bewegungsabläufe auswählen, die typisch für seine choreografische Handschrift sind. Beim Einstudieren dieser kurzen Tanzsequenzen geht es darum, neue Ansätze bei der Motivation von Bewegungen zu erkennen und an der Interpretation für die Darstellung zu arbeiten.

Am zweiten Tag wird es die Möglichkeit geben, eigene Bewegungsabläufe und Improvisationen durch die Variationen desselben Themas zu verändern und diese mit Anderen zu kurzen Choreografien zu verarbeiten. Komponenten wie zum Beispiel Raum und Zeit oder die Darstellung in der Gruppe und als Individuum sollen dabei variiert werden.

///

Daniel Goldin leitete von 1996 bis 2012 mit großem Erfolg das Tanztheater Münster, seine Choreographien finden bundesweit große Beachtung. Als Tanzpädagoge unterrichtet er zeitgenössischen Tanz seit mehr als 30 Jahren vor allem in Deutschland und Argentinien. Er studierte modernen und klassischen Tanz in Buenos Aires und war dort Mitglied von Nucleodanza und der Grupo de Danza Contemporánea del Teatro San Martín. 1987 kam er nach Deutschland und wurde Tänzer im Folkwang Tanzstudio Essen. Er arbeitete unter anderem mit Pina Bausch und dem Wuppertaler Tanztheater sowie Künstlern wie Carolyn Carlson, Urs Dietrich, Raffaella Giordano und Susanne Linke. Seine eigenen Choreographien werden international gezeigt und ausgezeichnet.

///

8. und 9. April 2017, jeweils 11.00-16.00
Level: Fortgeschritten
Preis: 100 Euro / 85 Euro (erm.)
Frühbucher-Rabatt bis 27.03.2017: 85 Euro
Weitere Infos und Anmeldung: info(AT)urbanraum.com (Friederike Erhart)

Weitere Infos: http://www.daniel-goldin.de/home/

Δεν υπάρχουν σχόλια:

Δημοσίευση σχολίου